Hinweis:
Aufgrund hoher Auslastung kommt es aktuell zu Verzögerungen im Kundenservice. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Nass-Batterien

Alles auf einen Blick

Serien im Vergleich

Serie

SC-Serie DC-Serie

Nennkapazität

90 - 110 Ah 90 - 260 Ah

Spannung

12 V 12 V

Zyklen bei 30% DOD

600 750

Zyklen bei 50% DOD

360 400

Zyklen bei 80% DOD

250 280

Zyklen bei 100% DOD

170 180

Gewicht

19 bis 26 kg 19 bis 58 kg

Nutzbare Kapazität

ca. 50% ca. 50 %
Anwendungen

- bedingt geeignet   - gut geeignet    - optimal geeignet - nicht geeignet
Der Klassiker im Einsatz

Gut zu wissen

Der Klassiker im Einsatz

Der Elektrolyt im Batteriekern von Nassbatterien ist flüssig, weshalb die Batterien nur mit geringer Schräglage eingebaut werden dürfen. Zudem ist das Gehäuse zwar geschlossen, aber nicht verschlossen wie es typischerweise bei Gel-Batterien, AGM-Batterien und Lithium-Batterien der Fall ist. Ein kleiner, aber feiner Unterschied denn dadurch eignen sich Nassbatterien wegen der auftretenden Gasung nur bedingt zum Einsatz in Innenräumen. Der sichere Betrieb in Innenräumen setzt den Anschluss eines Entlüftungsschlauchs zur Gasableitung unbedingt voraus.

Nass-Batterien

Versorgungsbatterien

Nass-Batterien

Nassbatterien sind vor allem aufgrund ihres unschlagbar günstigen Anschaffungspreises attraktiv. Wenn du gelegentlich einfache Verbraucher versorgen möchtest und keine auslaufsichere und gasungsfreie Batterie benötigst, dann ist der Klassiker der Batterietechnologien eine günstige Lösung. Die SC-Serie ist der ECTIVE Standard und eignet sich unter anderem auch als Starterbatterie. Die DC-Serie kann durch höhere Zyklenzahlen für stromintensivere Geräte eingesetzt werden.

Nass-Batterien

Alles auf einen Blick

Serien im Vergleich

Alles auf einen Blick

Serien im Vergleich

Serie

SC-Serie DC-Serie

Nennkapazität

90 - 110 Ah 90 - 260 Ah

Spannung

12 V 12 V

Zyklen bei 30% DOD

600 750

Zyklen bei 50% DOD

360 400

Zyklen bei 80% DOD

250 280

Zyklen bei 100% DOD

170 180

Gewicht

19 bis 26 kg 19 bis 58 kg

Nutzbare Kapazität

ca. 50% ca. 50 %
Anwendungen

- bedingt geeignet   - gut geeignet    - optimal geeignet - nicht geeignet
Der Klassiker im Einsatz

Gut zu wissen

Der Klassiker im Einsatz

Der Elektrolyt im Batteriekern von Nassbatterien ist flüssig, weshalb die Batterien nur mit geringer Schräglage eingebaut werden dürfen. Zudem ist das Gehäuse zwar geschlossen, aber nicht verschlossen wie es typischerweise bei Gel-Batterien, AGM-Batterien und Lithium-Batterien der Fall ist. Ein kleiner, aber feiner Unterschied denn dadurch eignen sich Nassbatterien wegen der auftretenden Gasung nur bedingt zum Einsatz in Innenräumen. Der sichere Betrieb in Innenräumen setzt den Anschluss eines Entlüftungsschlauchs zur Gasableitung unbedingt voraus.