Den eigenen Strombedarf berechnen

So geht's

Den eigenen Strombedarf berechnen

Wie viel Batteriekapazität brauche ich? Mit ein bisschen Unterstützung ist diese Frage eigentlich ganz einfach zu beantworten. Und die findest du hier!

In drei Schritten erklären wir dir, wie du deinen Stromverbrauch ausrechnest und damit herausfindest, wie viel Kapazität (Ah) deine zukünftige Batterie haben sollte, damit du dir um Strom keinen Kopf machen musst.

Noch leichter geht es mit unserer Excel, in der die Formeln schon hinterlegt sind. Einfach downloaden, ausfüllen und genügend Energie planen.

In 3 Schritten: So viel Kapazität sollte deine Batterie haben

Ermittle die Leistungsaufnahme deiner Verbraucher

Schritt 1

Ermittle die Leistungsaufnahme deiner Verbraucher

Zunächst machst du eine Liste aller deiner Verbraucher. Von der Lichterkette zum Induktionsherd − je vollständiger die Liste, desto verlässlicher deine Berechnung. Tipp: Gehe in deinem Kopf einen typischen Tag vom Morgen zum Abend durch. So fallen dir Geräte ein, an die du vorher vielleicht noch nicht gedacht hast, z.B. die Kaffeemaschine am Morgen oder der Föhn nach dem Duschen. Anschließend notierst du neben jeden einzelnen Verbraucher die jeweilige Leistungsaufnahme (Watt). Die Wattzahl findest du auf dem Typenschild direkt auf deinem Gerät oder im Handbuch. Diesen Wert (W) teilst du durch die Batteriespannung (12V oder 24V), die du verwenden möchtest:

Formel: Leistungsaufnahme in Watt (W) / Batteriespannung in Volt (V) = benötigter Strom in Ampere (A)

Beispiel: Dein Fernseher hat 50W und die Spannung deiner Stromversorgung beträgt 12V (bei einer Reihenschaltung können es auch 24V sein). Für den Fernseher würde die Rechnung also so aussehen: 50W / 12V = 4,17A

Den benötigten Strom in Ampere, in unserem Beispiel 4,17A für den Fernseher, errechnest du für jeden deiner Verbraucher und notierst die entsprechende Zahl. Diese brauchen wir für den nächsten Schritt.

Ermittle die tägliche Einschaltzeit deiner Verbraucher

Schritt 2

Ermittle die tägliche Einschaltzeit deiner Verbraucher

Im zweiten Schritt notierst du in deiner Liste für jeden Verbraucher die tägliche Einschaltzeit in Stunden, 15 Minuten notierst du beispielsweise als 0,25 h.

Mit den Angaben zur täglichen Zeit der Verwendung errechnest du, wie viel Strom deine Geräte am Tag verbrauchen:

Formel: Benötiger Strom in Ampere (A) x Einschaltzeit in Stunden (h) = benötige Kapazität (Ah)

Beispiel: In Schritt 1 haben wir errechnet, dass unser Fernseher 4,17A braucht. Wir schauen abends gerne einen Film und notieren, dass wir den Fernseher am Tag ca. 2 Stunden nutzen. Die Rechnung für die benötigte Kapazität des Fernsehers sieht also so aus: 4,17A x 2h = 8,34 Ah

Diesen Schritt machst du jetzt für jeden einzelnen deiner Verbraucher und notierst von jedem Gerät die errechnete, benötigte Kapazität in Ah.

Ermittle deinen täglichen Strombedarf

Schritt 3

Ermittle deinen täglichen Strombedarf

Im letzten Schritt rechnest du die benötigte Kapazität in Ah für alle deine Geräte zusammen. Das Ergebnis ist die benötigte Gesamtkapazität deiner Verbraucher pro Tag. Wichtig: Diesen Wert multiplizierst du mit einer Reserve von 1,5 − sicher ist sicher.

Formel: Errechnete Kapazität aller Verbraucher in Ah x Sicherheitsfaktor 1,5 = Notwendige Batteriekapazizät in Ah

Beispiel: Wir haben errechnet, dass wir − inklusive unserem Fernseher − eine tägliche Gesamtkapazität von 91,73 Ah für alle unsere Verbraucher benötigen. Diese multiplizieren wir jetzt mit dem Sicherheitsfaktor 1,5: 91,73 Ah x 1,5 = 137,6 Ah

Mit Puffer brauchen wir also 137,6 Ah am Tag, um alle unsere Geräte mit Strom zu versorgen. Danach muss die Batterie wieder aufgeladen werden − zum Beispiel über Solar oder während der Fahrt über Ladebooster und Lichtmaschine.

Unsere Empfehlung zur Auswahl der passenden Batterie

Next Steps: So geht's nun weiter

Batterie finden

Entscheide dich für eine passende Batterietechnologie. Wir haben eine große Auswahl an Nass-, Gel-, AGM- und Lithium-Batterien. Bitte beachte die Entladetiefe der jeweiligen Technologie.


Solarmodul finden

Möchtest du deine Versorgungsbatterie mit Solar aufladen? Egal ob starr, flexibel oder portabel − unser großes Sortiment an Solarpaneelen lässt keine Wünsche offen.



Wechselrichter

Ein Wechselrichter sorgt dafür, dass du auch anspruchsvollere Geräte wie von zuhause gewohnt verwenden kannst.




All-in-One

Autarke Stromversorgung gibt's auch zum Mitnehmen: unsere All-In-One Boxen sind echte Leistungsträger




Kostenloser Bedarfsrechner

Über diese Excel-Tabelle kannst du es dir noch einfacher machen und eine gesamten Verbraucher erfassen. Dein Bedarf wird automatisch ermittelt.

Download Bedarfskalkulation.xlsx

FAQ: Das könnte noch interessant für dich sein

Was mache ich, wenn ich die Leistung (Watt) eines Verbrauchers nicht kenne?
Ist die Sicherheitsreserve wirklich notwendig?
Welche Batterietechnologie ist die richtige?
Gibt es spezielle Batteriemodelle bei Platzmangel?
Welche Lademöglichkeiten habe ich?



Versorgungsbatterien
Energiespeicherung

Versorgungsbatterien

ECTIVE Versorgungsbatterien speichern Energie so lange bis du sie brauchst. Vier Batterietechnologien in dreizehn verschiedenen Serien stellen sicher, dass für jedes Vorhaben die richtige Batterie zur Auswahl steht. Für zuverlässig sichere Versorgung
Wir liefern den Strom, ihr die Abenteuer
#getective

Wir liefern den Strom, ihr die Abenteuer

Lass dich auf unserem Blog von echten Geschichten inspirieren und entdecke die Unabhängigkeit durch autarke Stromversorgung.